Allgemein | 30.03.2020

Selbstverständlich sind auch SIE in der Bauwirtschaft und als Profi-Hausverkäufer massiv von der Corona-Krise betroffen: Unter den Kunden, den Mitarbeitern und auch den Zulieferern macht sich Unsicherheit breit. Als Vertriebstrainer und Experte für Unternehmen der Bauwirtschaft und der Hausanbieter habe ich in den letzten Wochen viele intensive Gespräche mit Geschäftsführerinnen und Geschäftsführern von Baufirmen geführt, weil ich um Rat und Tipps gefragt worden bin, wie wir alle gemeinsam durch diese Krise durchkommen. Dabei habe ich auch selbst viel gelernt, habe hervorragende Führungspersönlichkeiten, Gründer und Chefinnen, gesprochen, die ihre Mitarbeiter und Teams mit Ideen und Weitblick durch diese schwierigen Zeiten führen.

Tipps für Stärke in der Corona-Krise

Was sie alle eint, ist die positive Grundeinstellung. Das Wissen, dass es „in diesem Jahrtausend“ noch keine ruhigen Zeiten gegeben hat: Politische Verwerfungen und massive Krisen wie die Finanzkrise 2008, aber auch Fachkräftemangel und andere demografische Faktoren haben immer auch ihren Zoll gefordert. Und der heißt: „When the going gets tough, the tough get going“ – auf Deutsch etwa: „Wenn´s hart auf hart kommt, dann zeigen wir Stärke und legen hart los“. Das fordert Ideen und neue Wege. Hier ein paar Beispiele:

  1. Neue Wege zu den Kunden nutzen: Einige Bau-Unternehmen profitieren in diesen Zeiten schon massiv von den digitalen Kommunikationstools, die sie einsetzen können. Fast alle Kunden und Kundeninteressenten nutzen heutzutage Videotelefonie- oder Videoconferencing-Systeme wie (ohne hier Werbung zu machen) beispielsweise Facetime, whatsapp Video, Zoom, Skype oder Teams. Allerdings setzen noch sehr wenige Vertriebsmitarbeiter bisher auf diese Tools, um „kontaktlos“ mit ihren Kundeninteressenten und Kunden von Angesicht zu Angesicht sprechen zu können – denn genau dieses menschliche Gesicht schafft Vertrauen. Auch können Mitarbeiter der Bauunternehmen damit leicht virtuelle Präsentationen von Plänen und Projektvorschlägen, „Grundstücksbegehungen“, Baustellenbesichtigungen und Einrichtungsmöglichkeiten ermöglichen. Sehr viele Menschen arbeiten momentan in Home Offices oder „remote“ und kennen sich daher zunehmend mit allen technischen Tools aus, die Akzeptanz für die Nutzung dieser Tools ist gerade sehr hoch. So setzen auch Fingerhut Haus (siehe auch mein Nachhaltigkeit ist einer der Haupttrends im Hausbau mit Holger Linke, Geschäftsführer der Fingerhut Haus GmbH Link) , die Town & Country und Ytong Bausatzhaus-Partner und sicherlich viele andere Videokonferenzen, online-Meetings, Webinar-Plattformen mit Beratung und Projektpräsentationen ein – es gibt bereits erfolgreiche Vorreiter.
  2. Win-Win-Situationen schaffen: Einige Unternehmen haben ihre Netzwerke weiter ausgebaut mit Vertretern der Politik, des Kreises, dem Landrat, die momentan mehr Zeit haben. Ein Unternehmen hat – das war noch in der Woche, in der größere Versammlungen noch erlaubt waren – eine Diskussionsrunde mit Vertretern der lokalen Politik und Bauamtes ausgerichtet. Diskutiert wurde unter anderem, wie um den Mittelstand zu stärken – hinter jedem Bauunternehmen stehen ja viele Zulieferer und Gewerke -, die Baugenehmigungen schneller durchgebracht werden können. Damit die Handwerksunternehmen, die Subunternehmer jetzt Aufträge bekommen, weil ihnen die Aufträge der öffentlichen Hand weggebrochen sind.
  3. Service verbessern: Bedarfsermittlungen schneller online als Telefontermin durchführen, Kunden mit Wartezeit vorziehen, Bauablaufpläne kürzer fassen zum Wohle der Kunden – überlegen Sie sich Möglichkeiten, Ihren Service noch zu verbessern, und gleichzeitig alle Aufträge mitzunehmen, da noch niemand so genau wissen kann, wie sich die Dauer der Krise auf die Bauwilligkeit auswirken wird.

Gutes Krisenmanagement ist ein schlauer Marketingansatz

Mein Tipp: Machen Sie sich bewusst, dass sich in dieser Zeit viele Ihrer (potenziellen) Kunden richtig Sorgen machen und von Ihnen Rat und Tat erwarten. Zwar sind einerseits Immobilienkredite gerade so günstig wie selten, doch machen sich Häuslebauer, die bereits einen Abschluss getätigt haben oder eigentlich bauen wollen, zurzeit Sorgen angesichts von Kurzarbeit, Shut Down und womöglich folgender Arbeitslosigkeit. Gehen Sie proaktiv auf solche Ängste ein und kommunizieren Sie öffentlich, was Sie für Ihre Kunden tun und wie Sie in dieser besonderen Zeit für sie da sind. Damit wird gutes Krisenmanagement zu einem schlauen und wertvollen Marketingansatz.

Zuletzt noch ein sehr positives konkretes Beispiel eines engagierten und erfolgreichen Bauunternehmens, genau diesen Weg erfolgreich beschreitet: Auf Social Media-Kanälen wie Facebook postet Stefan Ruhnau, Geschäftsführer von SR System GmbH in Kamp-Lintfort, Videos, in denen er sehr konkret auf Fragen und Sorgen von Kunden eingeht. Dabei beschreibt er, was Kunden von seinem Unternehmen erwarten können: Beispielsweise besondere Vertragsbedingungen mit kostenlosen Sonder-Rücktrittsrechten von Hausbauverträgen, wenn Käufer Coronabedingt in Not geraten. Oder auch virtuelle Baustellenbesichtigungen per Video, wovon die Käufer auch dauerhaft etwas haben, da sie den Baufortschritt ihres künftigen Heimes in Videoreportagen für „die Ewigkeit“ als Erinnerung festgehalten bekommen.

Webinare und persönliche Tipps von mir für Sie

Wollen Sie noch mehr gute Strategien kennenlernen, wie Sie stark durch die Corona-Krise kommen?

Dafür biete ich, Ralph Guttenberger als Vertriebsexperte für die Bau- und Immobilienbranche, die Spezialtrainings- und –Seminare für Hausverkäufer an – jetzt natürlich als Webinar – und als persönliche Videokonferenz, bei der wir Ihre individuellen Fragen besprechen. Schreiben Sie mir einfach eine kurze E-Mail mit Ihren Fragen an: rguttenberger@kaltenbach-training.de

Weitere Webinare von Ralph Guttenberger für Sie

  1. Am Mittwoch, den 01.04. um 08:00 Uhr findet das Webinar „Persönliche Führungskompetenz 1“ statt.Dieses einstündige Webinar ist der Auftakt zu einem webbasierten Kurs zur Entwicklung Ihrer persönlichen Führungskompetenz.Dieses Webinar und die weiteren Stufen, die sich anschließen, sind speziell für Personen mit Führungsverantwortung oder solche, die einmal Führungsverantwortung übernehmen wollen.Diese Webinare eignen sich auch für ehemalige Teilnehmer unserer offenen Seminare „Führungskompetenz im Verkauf“ oder „Persönliche Führungskompetenz“.Für Sie wird mit den Webinaren das Gelernte gefestigt. Sie helfen Ihnen bei der Umsetzung Ihrer persönlichen Ziele.Dieses Webinar ist kostenlos, melden Sie sich dazu unter info@kaltenbach-training.de an.
  2. Am Donnerstag, den 02.04. um 08:00 Uhr findet das Webinar „Kommunikation in Krisenzeiten“ statt.Dieses einstündige Webinar ist Bestandteil unserer zukünftigen webbasierten Kurse zur Entwicklung Ihrer persönlichen Verkaufs- und Führungskompetenz.Dieses Webinar ist speziell für Personen im Kundenkontakt oder mit Führungsverantwortung. Natürlich auch wieder für alle, die sich auf Aufgaben mit diesen Herausforderungen vorbereiten.Diese Webinare eignen sich auch für ehemalige Teilnehmer unserer offenen Seminare „Überlegene Verkaufskompetenz“. Für Sie wird mit den Webinaren das Gelernte gefestigt. Sie helfen Ihnen bei der Umsetzung Ihrer persönlichen Ziele.Als Bonus für Sie, unsere Info-Mail Empfänger, ist dieses erste Webinar kostenlos.Ein heißer Tipp für alle, die unsere Kollegin und Trainerin Frau Lisa Maria Ehrhardt noch nicht kennengelernt haben. Sie wird dieses Webinar moderieren.

    Melden Sie sich dazu unter info@kaltenbach-training.de an.

  3. Am Freitag, den 03.04. findet um 08:00 Uhr die Webpräsentation „Ihre neuen Möglichkeiten mit >Insight“ statt.Diese Webpräsentation ist speziell für unsere Kunden, die bereits die Insights nutzen. Natürlich können auch alle Interessierten teilnehmen, die sich bereits mit Persönlichkeits-Analysen beschäftigt haben und uns Insights näher kennenlernen möchten. Gerade bei der – wurde in den letzten Jahren viel Neues entwickelt. Das eröffnet Ihnen neue Möglichkeiten, dieses Tool für sich noch effektiver und gewinnbringender einzusetzen. Wenn Sie sich in den letzten Jahren nicht intensiver mit Insights beschäftigt haben, nutzen Sie möglicherweise nur einen Bruchteil dessen, was dieses Tool hergibt. Sind Sie gespannt darauf, was noch alles in der Insights steckt.Dieses Webinar ist für Sie als Leser/in meines Punktlandung-im-Hausverkauf-Blogs kostenlos.Melden Sie sich dazu unter info@kaltenbach-training.de an.

Wir freuen uns über Ihr Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.