Profi-Hausverkauf | 10.11.2019

In diesem Artikel geht es um die Technik, die ich „Wünsche einkreisen mit Teilentscheidungen“ nenne. Im Kern stellen Sie damit eine gewisse Verbindlichkeit beim (potenziellen) Kunden her, weil sie ihm zu mehreren kleineren Aspekten eine Reihe von Optionen anbieten, aus denen er dann die für ihn wichtigen und richtigen auswählt. Damit formt sich sein Wunschprodukt „Haus“ immer detaillierter in der Vorstellung – und auch schon in der Entscheidung.

Profi-Hausverkauf | 08.10.2019

Der Präsentations-Termin ist für viele Profi-Hausverkäufer eine Herausforderung. Denn oft geht es „um alles“ – und wer will nach all der langen Vorbereitungszeit vom Interessenten zum Fast-Kunden schon leer ausgehen. Unser Ziel sollte sein: Den Präsentations-Termin direkt zum Auftragstermin zu machen!

News | 18.09.2019

Vielen mittelständischen Hausbau-Unternehmen geht es gar nicht rosig – Bauboom hin oder her. Oft werde ich als Fachberater und Vertriebsexperte engagiert, wenn Firmen in Schieflage geraten sind, oder diese absehbar ist. Daher konnte ich mir in den letzten Jahren ein umfassendes Bild davon machen, welche strategischen Fehler Baufirmen immer wieder machen, die sich dann über die Zeit rächen. Einer der häufigsten: Sie handeln zyklisch statt antizyklisch oder vorausschauend – vor allem im Vertrieb.

News | 18.08.2019

Rund 15.7 Millionen Eigenheime wurden 2017 in Deutschland gezählt – ein historischer Höchststand. Gleichzeitig wird Bauen immer teurer, gibt es immer mehr Vorschriften und immer weniger adäquaten Baugrund. In meiner Interviewreihe für diesen Hausverkäufer-Blog habe ich daher mit Holger Linke, Geschäftsführer der Fingerhut Haus GmbH darüber gesprochen, ob der Boom im  Hausbau gebrochen ist.

Allgemein | 06.07.2019

Beim Präsentations-Termin geht es darum, dass Sie als Profi-Hausverkäufer Ihrem Kundeninteressenten, den Sie ja nun schon über einige Tage und Wochen (und mehrere Blogbeiträge) hinweg professionell begleiten, das genau auf seine Bedürfnisse und Wünsche passende „Zuckerstückchen“ anbieten. Ein unwiderstehliches Angebot für das „richtige“, passende Hausbau-Projekt, quasi präsentiert auf der Spitze Ihrer Finger.

Profi-Hausverkauf | 10.06.2019

as richtige Mind-Set aufzubauen und „durchzuhalten“, ist nicht so einfach für Verkäufer, denn jeder wird im Laufe seiner Arbeitswoche mit Schwierigkeiten und Problemen, Zeitstress und Kunden-Neins, Terminabsagen und technischen Problemen konfrontiert. Und das wirkt sich dann nochmals negativ auf Arbeitsmotivation und –freude aus. Schlechte(re) Ergebnisse vorprogrammiert! Gerade vor dem Auftragstermin können Sie sich das nicht leisten. Wie aber stellen Sie Ihr Mind-Set auf positiv, auf „Abschluss“ um?

News | 03.05.2019

Fallen Sie nicht auf die „Monkeys in Suits“ in Ihrer Firma rein! Die „Affen in Anzügen“ tun nämlich immer so, als ob alles prima wäre – bringen damit Ihr Unternehmen aber überhaupt nicht weiter. Die Affen müssen raus – und etwas Besseres muss her: Analyse und Klarheit, Chancen- und Risikenbewertung, und das Ganze mit dem Ziel, Vertrieb effizienter zu machen und besser in der Firma zu unterstützen.

Profi-Hausverkauf | 07.04.2019

Die Grundstücksbesichtigung ist regelgemäß ein zusätzlicher Termin, bei dem der Profi-Hausverkäufer das Grundstück des Interessenten begutachtet, die Daten des Grundstücks aufnimmt, seine Position als Experte unterstreicht und die Beziehungsebene zum Interessenten verstärkt. Ein emotionalen Höhepunkte für den Kundeninteressenten.

Profi-Hausverkauf | 05.03.2019

Top-Verkäufer nutzen als Instrument zur strategischen Vorbereitung eines nächsten Verkaufsgespräches: die so genannte Bordsteinkonferenz. Dieses Instrument heißt „Bordsteinkonferenz“, weil es im Außendienst geboren wurde. Es handelt sich um eine Selbstreflexion unmittelbar nach dem Termin mit dem Interessenten.

News | 28.02.2019

Ovinjuru/Epukiro ist ein entlegener Ort in der Kalahari, in dem sich 2015 das Projekt „Ewe Retu“ gründete. „Ewe Retu“ kommt aus der Otjihero-Sprache und bedeutet so viel wie „Der Fels, auf den wir bauen“. Diesen Ort haben wir im Dezember 2015 kennengelernt und erlebt, dass es an Vielem fehlt. Vor allem an gesunder Nahrung, an schützender Kleidung und an Bildung.